Instant-Podcast

Einen Veranstaltungsmorgen noch vor der Mittagspause als Live-Podcast vor dem Tagungspublikum zusammenzufassen: Das war die abenteuerliche Vorgabe. Der Anlass: der Replay-Basar am Kolloquium 2018 von Memoriav, dem Verein für den Erhalt und die Nutzung des audiovisuellen Kulturguts der Schweiz.

Ein gewisser Leichtsinn gehörte dazu, das Experiment dieses Instant-Podcasts zu wagen. Unumgänglich waren etwas gestalterische Vorbereitung und ein paar Gedanken zur Struktur und zum Produktionsablauf während des Morgens. Denn zwischen dem Start um 9.30 Uhr und meinem Auftritt um 11.45 Uhr musste es schnell gehen: Aufnahme von Atmo, Speeches, Statements und sofortige Verarbeitung in meinem Hindenburg-Audio-Projekt inkl. Narration (die ich dann während der Live-Präsentation noch gleichzeitig aufzeichnete, um dieses Audio-File hier herstellen zu können).

Fazit: Glück gehabt, Zeitplanung ging auf, Echo war sehr positiv. Lust auf mehr.

Musik: Blue Dot Sessions

Audiomenschen: Patricia Banzer und Sabine Meyer, Edi - Leben am Limit

Mit der sechsteiligen Podcast-Serie “Edi - Leben am Limit” hat Radio SRF im Sommer 2018 für einen Höhepunkt in der dünn besiedelten Deutschschweizer Podcast-Landschaft gesorgt. Die zwei Macherinnen der Serie, Patricia Banzer und Sabine Meyer, nehmen uns mit hinter die Kulissen dieser Produktion. Sie erzählen, wie sie auf Edi gekommen sind, warum sie sich für einen hochdeutsch sprechenden Erzähler entschieden haben und wie die Reaktionen auf die Serie ausgefallen sind.

(Datum des Gesprächs: 18.9.2018)

Musik (Intro/Outro): Blue Dot Sessions

Produktion: Audio Story Lab, This Wachter

Audiomenschen: Bettina Conradi, Schluss

Das Ende einer Liebesbeziehung, über fünf Kapitel erzählt: Das ist “Schluss”, eine Podcast-Serie, die das Label Viertausendhertz in diesem Sommer herausgebracht hat. Hauptprotagonist der Geschichte ist Luis, der erzählt, wie lange er braucht, aus einer sechsjährigen Beziehung (die “unerträglich okay” war) auszusteigen und welche Volten er dabei dreht. Es ist zugleich eine einzigartige als auch eine normale Beziehungsgeschichte, zu der jeder und jede eigene Anknüpfungspunkte finden wird.

Autorin der Serie ist die Podcast- und Radioproduzentin Bettina Conradi.

Im Gespräch erzählt sie darüber, warum sie die Geschichte eines alten Freundes zu einer Podcast-Serie gemacht hat, welche dramaturgischen Überlegungen sie sich gemacht hat (sie bezieht sich auf Aristoteles) und wie sie handwerklich und musikalisch vorgegangen ist.

Musik (Intro/Outro): Blue Dot Sessions

Produktion: Audio Story Lab, This Wachter

Audiomenschen: Marit Higraff, Death in Ice Valley

Die BBC bezeichnet "Death in Ice Valley" als ihr bisher erfolgreichster Podcast. Die Doku-Serie geht in 10 Episoden dem Rätsel einer unbekannten Frau nach, die 1970 im norwegischen Bergen tot aufgefunden wurde. Wer war diese Frau? War sie eine Spionin? BBC-Produzent Neil McCarthy ging diesen Fragen nach, zusammen mit Marit Higraff vom Norwegischen Rundfunk, die sich schon länger mit dieser Geschichte befasst hatte.

Marit Higraff, die mehrere Jahre in Salzburg gelebt hat, erzählt im Gespräch mit This Wachter von dieser Podcast-Produktion. Als TV-Journalistin wirkte sie das erste Mal bei einem Podcast mit - und dies gleich als Co-Host in einer Fremdsprache. Das Gespräch dreht sich weniger um die Geschichte selbst, sondern um das Making-of dieser wegweisenden Doku-Serie.

Musik (Intro/Outro): Blue Dot Sessions
Produktion: Audio Story Lab / This Wachter

Bedrohlich intelligent

Was das Monster von Frankenstein mit der künstlichen Intelligenz von morgen zu tun hat: eine englischsprachige Audiodokumentation im Auftrag der ETH Zürich. Am Weltwirtschaftsforum in Davos präsentierte die ETH im Januar 2018 das Forschungsgebiet rund um die künstliche Intelligenz mit Veranstaltungen und einer Ausstellung.

Host: Jennifer Khakshouri
Sprecherin: Katarina Hagstedt
Beratung: Roland Fischer
Musik und Sound Design: Luki Fretz
Produktion: Audio Story Lab, This Wachter